Gladiators Cup

Tragen 1

SeilspringenIm Jahr 2015 kämpften alle Klassen des neunten Jahrgangs während des Gladiators Cups in einem dreistündigen Wettkampf zum ersten Mal um den Titel „Gladiator“. Auch im Januar 2016 fand der Gladiators Cup in der Sporthalle in Sülfeld statt.
Es handelt sich dabei um einen Fitness-Wettkampf, bei dem jede Schülerin oder jeder Schüler mindestens in einer Disziplin antreten muss.

Den Start bilden 21 Läufe Tauziehen, wobei die Mannschaften jeweils aus 4 Mädchen und 4 Jungen einer Klasse bestehen. Nicht nur durch Kraft, sondern auch durch schnelles, abgestimmtes Zupacken wird so manche gegnerische Mannschaft über die Markierung gezogen. Erfolgreich sind bei dieser Übung oft sogar Klassen, die gar nicht damit rechnen. So macht sich schnell eine positive Grundstimmung breit, die sich in vorangegangenen Gladiators Cups auf die Atmosphäre in der mit bis zu 130 Wettkämpfern gefüllten Sporthalle übertrug.
Souverän führten Schülerinnen und Schüler bereits damals unter der Regie von Fitnesstrainer und ehemaligem Schule im Alsterland-Sportlehrer Sascha Schwarzwald durch das Programm dieses ersten Cups. Besonders bei der Disziplin SEBU waren sie als Schiedsrichter gefragt. Dieses Jahr übernahm der 10. Jahrgang in Sülfeld das komplette Schiedsrichterprogramm.

Zuschauer reiben sich zumeist die Augen, wenn SEBU erklärt wird. Jedes Staffelmitglied muss folgende Aufgaben bewältigen:

  • Zum Seil laufen
  • 60 Sprünge mit geschlossenen Beinen
  • Sprint zu den Kastenburpees
  • 10 Kasten burpees (vor dem Kasten liegen, auf den Kasten springen, strecken, wieder auf den Boden legen)
  • Sprint ins Ziel

Entsprechend gibt es Gladiatoren-Anwärter, die mit weichen Knien ins Ziel kommen.
Nach weiteren Disziplinen wie Klassentragen – 12 Schüler einer Klasse müssen von einer Matte auf die andere Matte getragen werden – oder Frontstütz – der beste Schüler konnte beim ersten Gladiators Cup den über 9 Minuten unter dem Beifall aller anderen Wettkämpfer halten – geht es in die Entscheidungsrunde, an der nur noch die besten drei Teams teilnehmen können.
Durch einen Tigerwalk (40m Laufen auf allen Vieren) mit anschließendem Seilklettern wird der Sieger aus den Teams der 9. Klassen ermittelt.

Der erste Durchgang des Gladiators Cup war ein so großer Erfolg, dass er aus Sicht der Fachschaft Sport im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder durchgeführt werden soll.