Teenie und Tussi Kleidermarkt

Mit dem Kleidermarkt soll nicht nur der Schulverein unterstützt, sondern auch ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Denn die Bekleidungsindustrie belastet die Umwelt enorm. In jedem Jahr verursacht sie mehr Treibhausgasemissionen als alle internationalen Flüge und Schiffe zusammen. Dazu kommt die Verschmutzung der Meere durch Mikroplastik aus Textilfasern und die Verwendung giftiger Chemikalien. Vielen ist nicht klar, dass wir durch unser Konsumverhalten diese Entwicklung (mit-) verursachen. Wir konsumieren zu viel und zu schnell. Jeder Deutsche kauft durchschnittlich sechzig neue Kleidungsstücke pro Jahr und trägt ein Kleidungsstück ganze vier Mal, bevor er es aussortiert. Als Folge landen rund eine Million Tonnen Altkleider jährlich auf der Müllhalde und im Altkleidercontainer.

Eigentlich müssten wir also alle „Askese betreiben“ und auf Shopping verzichten. Da dies aber keinen Spaß macht, gibt es den Teenie und Tussi Kleidermarkt.

Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch!

Gemeinsam länger lernen