NaWi

„Seit dem Schuljahr 2013/2014 gelten ab der Klassenstufe 5 die neuen Fachanforderungen. Das Fach Naturwissenschaften wird bis einschließlich der 7. Klasse integriert unterrichtet, ab Klasse 8 unterrichten wir die Fächer Biologie, Chemie und Physik getrennt.“ – B. Lüdemann, Fachschaftsleitung NaWi

a)
b)Der Zusammenschluss der drei Fächer zu einem Fach fördert laut des Kultusministeriums den „authentischeren Umgang mit Fachwissenschaften, Balance zwischen situativen und systematischem Lernen, vielfältige Möglichkeiten für projektartiges Arbeiten…“ (Quelle: http://lehrplan.lernnetz.de/index.php?wahl=199 Zugriff: 13.10.2014))

Dem Fach liegen sieben Basiskonzepte zugrunde, die in den Jahrgängen an verschiedenen Stellen immer wieder auftauchen. Diese sind Entwicklung, Chemische Reaktionen, Struktur und Funktion, Systeme, Wechselwirkungen, Energie und Materie.
Zu dem Fach Naturwissenschaften gehören auch unsere Vorhabenwochen“ Sexualität“ und „Suchtprävention“.
Die Schüler_innen lernen ab Klasse 5 nicht nur Fachwissen, sondern auch prozessbezogene Kompetenzen, wie z.B. eigene Fragestellungen entwickeln und Hypothesen formulieren, Untersuchungsdesign entwickeln und anwenden (Versuche aufbauen und auswerten), Sprache angemessen verwenden, Informationen erschließen und weitergeben, oder auch Bewertungskriterien formulieren und anwenden.

c)In Klasse 6 setzten sich die Schüler_innen beispielsweise mit dem Thema „Ich und mein Körper“ auseinander. Dazu gehört auch das Thema „Atmung“. Diese Einheit kann in Kleingruppen mit vielen Versuchen bearbeitet werden.

  1. Dazu müssen die Aufgaben gründlich gelesen und verstanden werden. Unbekannte Wörter und neue Fachbegriffe müssen geklärt werden.
  2. Erst dann kann der Versuch begonnen werden.
  3. Zu jedem Versuch gehört auch ein Versuchsprotokoll.
  4. In einer Gruppenarbeit können die Schüler_innen sich nicht nur gegenseitig helfen, sondern sie üben auch, wie man Informationen weitergibt und in Diskussionen auf Argumente andere eingeht und diese bewertet.
  5. Die Ergebnisse eines Versuches müssen ausgewertet werden. Dabei ist es wichtig zwischen Beobachtung und Deutung zu trennen. Daten müssen in einer angemessenen Form dargestellt werden.