Sachunterricht in der Grundschule

Sachunterricht in der Grundschule

Mit Hilfe des Sachunterrichts erschließen sich die Kinder ihre Lebenswelt und lernen, die natürliche, gesellschaftliche und technische Umwelt zu verstehen und sich in ihr zu orientieren.

Der Sachunterricht knüpft an die vorunterrichtlichen Erfahrungen und das Wissen der Kinder an. Gleichzeitig bereitet der Unterricht auf die weiterführenden naturwissenschaftlich-technischen und gesellschaftswissenschaftlichen Fächer (Biologie, Chemie, Physik, Technik, Geographie, Geschichte, Wirtschaft/Politik, Verbraucherbildung) in der Sekundarstufe vor.

Ein mehrperspektivisches Fach

Im Sachunterricht werden Inhalte aus fünf verschiedenen Perspektiven behandelt und bilden die Grundlage des Unterrichts:

  • die sozialwissenschaftliche Perspektive
  • die naturwissenschaftliche Perspektive
  • die geographische Perspektive
  • die historische Perspektive
  • die technische Perspektive

Diese Perspektiven finden sich in zehn Themenfeldern wieder, welche die verschiedenen Lebensbereiche der Kinder widerspiegeln. Aus diesen Themenfeldern werden unterschiedliche Inhalte behandelt, die mehrperspektivisch erarbeitet und miteinander verknüpft werden.

In der folgenden Tabelle findet sich eine Auflistung von beispielhaften Inhalten zu den jeweiligen Themenfeldern, die an unserer Schule unter anderem erarbeitet werden:

ThemenfeldExemplarisch behandelte Inhalte
Arbeit und Wirtschaft  Konsum und Taschengeld
Abfallentsorgung/-trennung
Zeit und Entwicklung  Tagesablauf
Zeiteinteilung (Jahreszeiten, Monate, Uhr)
Gesundheit  Mein Körper (Körperteile, Bewegungsapparat, Zähne)
Ernährung
Soziales und PolitischesKlassenregeln
Klassensprecherwahl
Technische Erfindungen  Schiffe (Schwimmen und Sinken)
Flugzeuge (Bau von Papierfliegern)
Mobilität  Verkehrserziehung (Fußgänger)
Fahrradprüfung
Natürliche Lebensräume sowie Tiere und Pflanzender Apfel
Tiere und Bäume des Waldes
Phänomene der unbelebten Natur  Wasser
Luft / Wetter
Räume, Globales und Regionales  Kinder in anderen Ländern
Schleswig-Holstein
Medien  Recherchieren mit verschiedenen Medien
PowerPoint

Unsere Arbeitsweise

Wir arbeiten im Sachunterricht ohne ein konkretes Lehrwerk, da es uns ein besonderes Anliegen ist, für jede Klasse und jedes Thema individuell auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmtes Material einzusetzen.

Im Sachunterricht ist es uns besonders wichtig, dass die Kinder

  • handlungsorientiert, entdeckend und selbstständig lernen
    • Die handelnde Auseinandersetzung mit Sachverhalten ist ein wesentlicher Bestandteil unserer sachunterrichtlichen Arbeit. Den Kindern werden dadurch direkte Erfahrungen ermöglicht, mit Hilfe derer sie sich die Inhalte möglichst eigenständig erschließen können.
  • fachspezifische Denk-, Arbeits- und Handlungsweisen inhaltsbezogen erwerben
    • Im Sachunterricht ist neben dem Erwerb von Sach- und Fachwissen ein wesentliches Ziel, dass die Inhalte mit passenden Denk-, Arbeits- und Handlungsweisen erschlossen werden.

Dazu gehören zum Beispiel die Durchführung und Dokumentation von Versuchen, das Erstellen von Sachzeichnungen und Zeitleisten, das Recherchieren von Informationen oder das Sammeln von Naturmaterialien.

Unsere Prinzipien setzen wir um durch

  • die Ausarbeitung und Präsentation von Vorträgen
    • z.B. zum Thema „Astronomie“
  • den Bau einfacher Modelle
    • z.B. Herstellen von Schiffsmodellen
  • das Durchführen von Versuchen sowie deren Dokumentation und Auswertung
    • Dank der guten Ausstattung unserer Schule (NaWi-Räume mit sämtlichen Tier- und Pflanzenmodellen sowie naturwissenschaftlichen Arbeitsgeräten wie beispielsweise Lupen, Reagenzgläsern etc.) können vielfältige Versuche zu naturwissenschaftlichen Phänomenen (z.B. Luft, Wasser, Elektrizität) durchgeführt werden.
  • das Führen von Forschertagebüchern und Themenheften
    • z.B. zum Thema „Der Wald“
  • die Bearbeitung von Themen in Form von Werkstätten/Arbeitsplänen
    • z.B. Igelarbeitsplan mit Pflicht- und Wahlaufgaben, um eigenen Interessen vertiefend nachzugehen
  • die Einbeziehung außerschulischer Experten und Expertinnen
    • z.B. feste Zusammenarbeit mit dem Schulprogramm „Klasse 2000“ und einer Zahngesundheitserzieherin
  • das Aufsuchen außerschulischer Lernorte
    • z.B. Besuch der Götzberger Mühle oder des Wikinger Museums Haithabu
  • die Ermöglichung von Originalbegegnungen
    • z.B. durch den Besuch unseres Schulwaldes
  • die Informationsbeschaffung mit Hilfe verschiedener Medien
    • Aufgrund der fortschrittlichen, technischen Ausstattung unserer Schule haben die Kinder die Möglichkeit, zu den verschiedenen Themen nicht nur in Printmedien (z.B. in Sachbüchern, Zeitschriften, Zeitungen) zu recherchieren, sondern auch an unseren schuleigenen Computern, Laptops und iPads.

Zusammenarbeit mit dem Unterrichtsfach MINT

An unserer Schule wird bereits ab der dritten Klasse das Unterrichtsfach MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) unterrichtet. Hierbei ist es uns ein besonderes Anliegen, den MINT-Unterricht und den Sachunterricht sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Dazu sind die Lehrkräfte der jeweiligen Fächer im regelmäßigen Austausch und arbeiten teilweise fächerübergreifend zusammen.

Einblicke in unseren Sachunterricht

Die folgenden Bilder zeigen einen kleinen Ausschnitt unserer täglichen, sachunterrichtlichen Arbeit:

Anfertigen einer Sachzeichnung zum Thema Frühblüher
Erarbeitung von Präsentationen zum Thema Planeten
Erarbeitung von Präsentationen zum Thema Planeten
Durchführung von Versuchen zum Thema Schwimmen und Sinken
Durchführung von Versuchen zum Thema Schwimmen und Sinken
Tierischer Besuch von Igeln einer Igelpflegestelle im Rahmen des Themas Der Igel
Tierischer Besuch von Igeln einer Igelpflegestelle im Rahmen des Themas Der Igel